DAS HAUS

Das Haus

Der Ort Unterloibl liegt am Fuße des Loiblpasses im Rosental. Es ist ein alter Kultort, wie es die dem Schloss gegenüber liegende Kapelle bezeugt. Dieser Platz war einst der keltisch-römischen Flussgöttin Belestis geweiht.
Das Fundament des Hauses stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Renaissancebau diente als Wohnsitz für die Familie Benaglio als Gewerkenschlössl.
Ein Besonderheit aus dieser Zeit sind das Diamantquaderportal sowie das
                 eiserne Stiegenhausgeländer -
                 nachzulesen auch im Dehio Kärnten.


                        Später wurde das Schloss
                        barockisiert. Das Glanzstück
                        aus dieser Epoche ist der
                        Portalbalkon, der dem Schloss
                        heute sein markantes Aussehen
                        gibt.

Eine besondere Ehrung erfuhr das Haus als es Kaiser Leopold I und später Prinzessin Eleonora Gonzaga auf ihrem Brautzug nach Wien als Quartier diente.


                               Heute ist das Schloss Unterloibl nahe der Stadt Ferlach in Familienbesitz, wird von den Besitzern persönlich bewohnt und betreut und soll Menschen im Urlaub ein Ort der Erholung, des Innehaltens und Krafttankens sein, ein österreichisches Schlosshotel, in dem Gäste ihre Schlossferien nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestalten können.